( 04621 ) 3075070
 

Psychologische Diagnostik

Im Rahmen einer ambulanten Psychotherapie erfolgt zunächst immer eine gründliche Diagnostik, denn nur, wenn klar ist, woran jemand genau leidet, können die entsprechend passenden und damit hilfreichen Interventionen gewählt und angewendet werde. Die Diagnostik beinhaltet in der Regel neben der gründlichen Erhebung der Symptome und der bisherigen Entwicklung (Anamnese) sowie der aktuellen Lebensumstände auch die Durchführung von standardisierten Testverfahren (Fragebögen) zur allgemeinen Symptomerhebung (z.B. Symptom-Checklist-90®-Standard (SCL-90®-S, DISYPS-II zur Symptombeschreibung auch durch Angehörige), zu bestimmteren Fragestellungen (z.B. Beck Depressions-Inventar (BDI-II) bei Verdacht auf Depression, Phobiefragebogen für Kinder (PHOKI) zur Abklärung von Ängsten, Hamburger Zwangsinventar Kurzform (HZI-K) bei Zwangssymptomen, usw.) oder zu allgemeinen Persönlichkeitsmerkmalen (z.B. Freiburger Persönlichkeitsinventar (FPI-R)), Fähigkeiten (z.B. Fragebogen zur Erhebung der Emotionsregulation bei Kindern und Jugendlichen (FEEL-KJ) o.ä. Die Fragebögen allein führen niemals zu einer Diagnose (entscheidend ist immer das klinische Bild, das aus dem ausführlichen Gespräch mit Betroffenem und z.B. Eltern gewonnen wird!), können diese jedoch unterstützen. Zudem können so im Verlauf der Therapie Veränderungen auch in Zahlen gemessen werden (siehe Qualitätssicherung). Gegebenenfalls werden die erhobenen Kennzahlen durch eine altersentsprechende Überprüfung der Grundintelligenz (orientierende Intelligenztestverfahren wie z.B. CFT 1-R bzw. CFT 20-R oder ausführlichere Testbatterien wie WISC-V) vervollständigt, dies wird jedoch in der Regel aufgrund des damit verbundenen Aufwandes in unserer Praxis nur durchgeführt, wenn dies für die Diagnosestellung erforderlich scheint (z.B. Verdacht auf emotionale Belastung durch schulische Unter- oder Überforderung).

 

Sollte von Ihnen eine psychologische Diagnostik im Rahmen einer laufenden Behandlung ohne psychotherapeutische Indikation oder außerhalb einer Psychotherapie gewünscht werden, so ist dies selbstverständlich ebenfalls möglich (siehe auch Hochbegabungsdiagnostik). Die Durchführung ist dann jedoch keine Leistung der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen. Die Kosten müssen privat bezahlt werden. Hierzu unterbreiten wir Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

 
 

Eine Anmeldung für die psychotherapeutische Sprechstunde ist
ausschließlich telefonisch am Freitag in der Zeit von 13.30 Uhr - 16.50 Uhr möglich!

Telefon 04621 - 30 750 70